Von einander lernen / 15. September 2016

Den Tieren so nah wie möglich

Für den 12. September hatten wir gemeinsam mit einigen Bewohnern des Hohburger Wohnheims eine Exkursion nach Luppa zum Reit- und Kinderbauernhof Krasselt geplant. Ziel der Exkursion war es, die Bewohner den Tieren  oder umgedreht so nah wie möglich zu bringen. Natürlich haben auch wir uns auf die Begegnung mit den Tieren gefreut.
Unter der Leitung von Frau Krasselt erkundeten wir den Bauernhof. Schafe, Ziegen, Meerschweinchen, kleine Laufenten und Pferde begegneten uns und umringten neugierig unsere Gruppe.  So gab es genug Möglichkeiten, die Tiere zu streicheln, aber auch Wissenswertes über den Bauernhof zu erfahren.

Zum Abschluss kam noch ein Pferd vorbei und beschnupperte unsere Gruppe

 

Und immer wieder brachten Lilly, Luise oder eine andere Schülerin ein zappelndes „Etwas“ zum Bestaunen und Fühlen oder eines der Tiere kam neugierig nochmal selbst vorbei. Zwischendurch gab es immer wieder auch die Möglichkeit zu Gesprächen der Schüler mit den Heimbewohnern.
Voller neuer Eindrücke fuhren wir nach gut zwei Stunden wieder zurück in die Schule bzw. das Hohburger Wohnheim.