Georg Spindler / 10. September 2018

Der Beilrode - Hogwarts Express

Die Oberschule Beilrode wirkt auf mich zuerst wie ein Bahnhof, nicht nur weil, als ich dort ankomme, viele Schüler*innen gerade im Aufbruch sind, sondern auch wegen der Haltestelle. Sie ist irgendwie auf eine besonders bequeme Art an das Schulgebäude gebaut. Die Abfahrtszeiten hat man ja als Schüler*in immer im Hinterkopf, vor allem, wenn der Weg nach Hause bisschen weiter ist. Umso besser, dass hier der Weg zur Haltestelle kurz ist. Trotzdem muss ich hurtig die Treppen hoch, damit die Schüler*innen, die jetzt dort oben im Schulclub auf mich warten, in Ruhe mit mir reden können, ohne Angst davor haben zu müssen, ihren Bus zu verpassen. Der Schulclub ist schön neu, aber an den Wänden noch ein wenig kahl, deshalb soll demnächst etwas Farbe rangezaubert werden. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn vor mir sitzen Harry Potter Fans, die sich das Projekt ausgedacht haben. Es soll auch noch so einige Events zum Raum geben: Zauberstöcke schnitzen, Butterbier brauen, Zaubersprüche auswendig lernen und ausprobieren – Willkommen in Hogwarts!


Meinung schreiben

(Wird nicht veröffentlicht)