Torsten Kluge / 20. September 2016

Es lohnt sich!

Als ich mit der Oppacher Bürgermeisterin zum Ort des Geschehens der vergangenen Wochen schlenderte, war mir schnell klar, warum sich nicht nur die Mädchen und Jungen des Kinderrats dort versammelten, sondern auch eine ganze Reihe Muttis, Vatis und Senioren auf mich warteten :-).

Denn es war und ist beeindruckend, wie viel wie schnell aus dem noch im Mai kargen Platz aus dem Boden „geschossen“ ist bzw. geschossen wurde.

20160914_163746

 

 

 

 

 

 

 

Der Stolz darüber ist allen Anwesenden anzumerken (und da bin ich doch gern der Empfänger)!

Völlig neue Spielgeräte, eine Sitzebude, eine frisch gesäte Wiese mit geschotterten Tobeplätzen dazwischen und ein asphaltierter Fußweg, welcher vorher nur ein kleiner Trampelpfad war und nun Jung und Alt ein komfortables Hin und Zurück zum Zentrum des Ortes bietet. Strahlend präsentierten die Jungen und Mädchen mit vielen Fotos von Arbeitseinsätzen das Werkeln der letzten Wochen. Dass vieles nicht ohne Hilfe für die 7- bis 12-Jährigen des 2015 frisch gegründeten Kinderrats ging, ist jedem klar, der sich schon einmal mit der Thematik eines modernen Spielplatzbaus beschäftigt hat. Dass aber mittlerweile alle an einem Strang ziehen – Eltern, Bürgermeisterin, Bauamtsleiter, Nachbarn und Senioren aus anderen Vereinsinitiativen ist das Verdienst der jungen, kleinen Macher aus Oppach. Solange durchzuhalten, zu planen, alte Ideen zu verwerfen und neue einzubauen und letztendlich den Gemeinderat davon zu überzeugen, ganz viel Geld in die Hand zu nehmen für eine so genannte „freiwillige Aufgabe“ – das ist aller Ehren wert und findet hoffentlich Nachahmer in anderen Orten des Landkreises Görlitz!!!

Meinen Glückwunsch, Kids! Und vergesst nicht, das Geschaffte auch mal ordentlich zu feiern – mal ganz ohne Planungssitzungen … vielleicht mit einer kleinen Spielplatzparty, zu der ihr eure Freunde einladet. Egal wie wünsche ich Euch viel Spaß und bleibt so engagiert! Ihr seht – es lohnt sich!!!

Euer Torsten

20160914_163738