Georg Spindler / 27. August 2017

Flockis Baumhaus oder "Hoch vom Sofa forever!"

Jetzt kann man vom Archehof aus mit dem Auto hinten am neuen Hochwasserschutzdamm lang fahren, aber bei dem Wetter „da kann man auch mal laufen!“, sag ich. Es ist nochmal Sommer geworden oder Sommer geblieben, wie man’s nimmt, nach einem elenden Kälteeinbruch. Der Weg zu Fuß den Damm entlang ist wie ein Rückweg in die Ferien. Heiße Luft steigt auf und lässt die Baumkronen am Horizont wabern als wären sie aus Gummi. Aber ich weiß, es sind Eichen zwischen die das Baumhaus geklemmt wurde. Gummibäume!? Das wäre auch viel zu gefährlich geworden. Die nachmittägliche Stille durchbricht Flocki mit seinem Gebell, ein kleiner weißer Hund. Das er Flocki heißt, weiß ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, wir haben uns noch nicht vorgestellt, deshalb bellt er. So wir er guckt, denkt er, dass das Baumhaus nur für ihn gebaut wird und so bewacht er es auch. Nach einem kurzen Gespräch und einer Streicheleinheit ist er aber versöhnt und bringt mich zu Dominik. Aus der Nähe betrachtet wirkt das Ding absolut riesig, das lässt sich auf den Fotos gar nicht einfangen. Die Klemmkonstruktionen sind der Hammer! Wenn die Bäume wachsen, lässt sich die Befestigung nachjustieren. Ich klettere hoch und bekomme oben gleich eine Schale Vanilleeis in die Hand gedrückt, dazu der Ausblick auf den Fluss, herrlicher, als man es von unten erwartet. Hier passen einige Leute drauf. Wir sind gerade zu sechst und es wird gesägt, gebohrt, geschraubt, aber ich hab nicht das Gefühl, dass man sich gegenseitig im Weg steht. Ganz im Gegenteil. Es kommt die Diskussion auf, wie lange so ein Baumhaus wohl hält und ich denk mir, so stabil wie ihr gebaut habt, hält das mindestens so lange wie das Kloster und länger, denn der Fluss kann dem Baumhaus nichts anhaben. Flocki wird es noch seinen Urururururururururururenkeln vererben – „Hoch vom Sofa forever!“

 

Der Weg am Damm entlang…

führt direkt zur Stelle am Fluss…

an der Flockis Baumhaus steht!

Man kann sich vorstellen, dass selbst im Hochsommer…

die Arbeit hier richtig Spaß macht, an der kühlen Mulde (hinten) und mit einem Korb voll Eiscreme (vorne rechts) und…

mit dem richtigen Werkzeug, wie diesem Spezialholzbohrer vom Fachmann!