Isabel Knoch / 6. Juli 2014

Highlight: Projekttag bei der Jugendfeuerwehr Lugau

Hi Leute, am Freitag habe ich zusammen mit Jana die Mädels und Jungs der Jugendfeuerwehr Lugau besucht, das war unglaublich! Zwei 8. Klassen der Oberschule kamen vorbei, um etwas über Brandschutz, Verbrennungen und erste Hilfe zu lernen…Dazu hatten die Jugendlichen im Vorfeld extra einen professionellen Ablaufplan entwickelt und Arbeitsblätter, in die die Lernenden Sachen zum besser merken selbst eintragen sollten…

Morgens waren alle ein bisschen aufgeregt, aber dann lief alles wie am Schnürchen…Ein Teil begann mit dem Experimentieren mit gefährlichen Stoffen: Dabei lernten wir, dass eine Auto-Karosserie aus Aluminium und Magnesium eben nicht einfach so mit Wasser zu löschen geht und das man auch Fett nicht mit Wasser löschen kann…und was passiert, wenn man es trotzdem tut (hihi) – teilweise hat es ganz schon gerumst…

 

Im zweiten Teil dann, ging es im theoretischen Input um Verbrennungen und Löschmittel und die verschiedenen Möglichkeiten verschiedene Stoffe zu löschen…ganz schön spannend…So erklärten uns Julie, Gregor und Kevin, wie gefährlich Kohlenmonoxid ist und dass die meisten Menschen bei Bränden eigentlich davon sterben würden…

Am Nachmittag bekamen die Schülerinnen und Schüler dann noch einige Infos und praktische Übungen zu erster Hilfe und der Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen.

Alles in allem war es ein wunderschöner und gelungener Tag – natürlich auch ein großer Schritt im Meilenstein-Projektplan der Jugendfeuerwehr – am Nachmittag gings dann gleich weiter zum Ausscheid nach Aue…hoffe die Platzierung war gut…wir sehen uns bald…

Viele Grüße, Isa