Aufmotzen / 17. September 2013

Stein um Stein, nun nochmal alle ran ans Werk!

Es wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert, um unsere Feuerstelle bis Freitag vollenden zu können. Am Samstag waren 12 Helfer vor Ort und auch am Montag waren 10 Leute dabei, die Aktion „Feuerstelle“ zu unterstützen. Der größte Arbeitsaufwand war der Transport des Frostschutzes von der Straße bis zum Baugelände. Auch die Polygonalsteine hatten ein ganz schönes Gewicht und waren nicht einfach zu transportieren. Dann konnten wir anfangen. Der Frostschutz musste als Untergrund eingeschüttet werden. Dann haben wir die Steine so als Muster zusammengestellt, wie wir sie für den äußeren Ring der Feuerstelle verlegen wollten. Nun sind wir dabei die Steine passend einbetoniert.

Schließlich soll am Freitag (zum Weltkindertag) das erste Feuer brennen.

DSCI5251

DSCI5255

 


Meinung schreiben

(Wird nicht veröffentlicht)