BuHa Ohorn / 27. Mai 2015

Und jetzt nochmal :-)

Also. Wir wollen eine Bushaltestelle bauen die für Schulkinder, Berufstätige, Senioren usw. als Schutz vor Niederschlägen dienen soll. Schließlich ist es echt blöd früh vor der Schule im strömenden Regen zu stehen und dann pitsch nass in den Bus einzusteigen. 🙁 Wenn wir Winter haben und es eiskalt ist, kann man sich dort wenigstens ein bisschen aufwärmen. 🙂

Angefangen hat alles so: eines unserer Teammitglieder hatte eine nasse Sporttasche, denn an diesem Tag hatte es fürchterlich geregnet. Darauf wurde der Busfahrer aufmerksam und es gab erstmal eine kleine Ermahnung. Und da haben wir unsere Gruppe gegründet. Wir sind zum Bürgerhaus gegangen und wurden dort an den vielleicht für euch bekannten Herrn Semper weitergeleitet, der uns dann mit seinem Kollegen Herr Kluge bekannt machte. Mit sehr viel Unterstützung von Hoch vom Sofa! sind wir heute an dieser Stelle angelangt. Bei dem Bau wird uns der Bauhof, der Jugendglub und unsere Gemeinde unterstützen. Da spielt Streichen, Hämmern, Graben und Sägen eine große Rolle. Wir danken den vielen Unterstützern und freuen uns auf die jetzt noch bevorstehenden Schritte.

Eure Girlfighters 🙂


Meinung schreiben

(Wird nicht veröffentlicht)