Ricardo Glaser / 23. Mai 2014

Wall of Fame - Kunst und Grafitti im Jugendhaus Atoll.

In Ragewitz trafen sich heute fünf Jugendliche mit Felix und Virginia, um gemeinsam den Startpunkt für das Grafittiprojekt zu setzen. Bereits im Vorfeld wurden drei Wände innerhalb des Jugendhauses ausgesucht, die im Zuge der gemeinsamen Arbeit neu gestaltet werden (auch die grüne Wand im Bild – 10 Meter Wall!).

Am heutigen ersten Workshoptag setzte Felix erst einmal alles daran, den Jugendlichen die Geschichte sowie den gesellschaftlich-künstlerischen Anspruch von Grafitti näherzurbringen, zeigte viele Bilder und erzählte eine Menge historische Fakten – angefangen von der Höhlenmalerei über Alltagsschriften in Pompeji bis hin zu modernen Formen der Fassadengestaltung. Viel Input – aber auch sehr spannend.

Die nächsten Workshoptage (Freitag aller zwei Wochen) werden dann deutlich praktischer! Und die Teilnehmer/innenzahl wird nach Auskunft von Virginia auch noch deutlich steigen, selbst aus Halle hatten sich zwei Mädchen angemeldet.

Auf einem Foto seht ihr übrigens das Ergebnis von Hoch vom Sofa 2013 – einen Bandprobenraum im Atoll. Dieser wird regelmäßig genutzt, einerseits durch Bands, andererseits für den Instrumentenunterricht mit interessierten Jugendlichen.

Weiter so und gutes Gelingen!

Alles um´s Grafitti - von der Höhle bis zur Hauswand.

Alles um´s Grafitti – von der Höhle bis zur Hauswand.

Felix - Mr. Grafitti

Felix – Mr. Grafitti

Bandproben, GTA, Instrumentenunterricht.

Bandproben, GTA, Instrumentenunterricht.