Georg Spindler / 12. Mai 2017

Wurzelbehandlung in Leisnig?

Der Baumstumpf muss raus? Ehrlich Leute, der sieht verdammt groß aus. Die Wurzel geht wahrscheinlich so tief, dass sie unten in China wieder rauskommt und dort wieder zum Baum wird. Dort sitzen sie gerade gemütlich im Schatten, sagen wir mal auf dem Hof eines chinesischen AJZ. Also das wird schwer, den rauszuholen. Allerdings gibt es im ländlichen Raum genug Leute mit schwerem Gerät, die die Herausforderung annehmen würden, aber das wäre ein anderes Projekt. (Vor allem, wenn die in China zeitgleich auf die selbe Idee kommen, dann…) Jetzt geht’s aber erstmal um die Bühne, die hier hin soll, eine Sitzbühne, aha, da wo der Strandkorb steht, damit die US-Band, die dann im August oder September kommt, auch draußen richtig Stagediven kann. Die Wand neben der Bühne wird bunt, da kommt Graffiti drauf, sobald das Wetter es zulässt. Das ist ein Mai, wir frieren hier draußen und gehen lieber mal rein, gemütlich bei einem Kaffee die Details besprechen. Zeitplan, Werkzeug, Material usw. Die Bühne wird aus Europaletten gezimmert, mit den Dingern lässt sich viel anstellen. Ich staune. Die Leute sind gut vorbereitet und hoch motiviert, nur der Baumstumpf macht mir noch bisschen Sorgen. Da kommt ein junger Mann durch die Tür, den alle nur ehrfürchtig „Baumeister“ nennen, er kommt gerade von der Arbeit… Ich frag ihn nach dem Baumstamm. So ein Quatsch, sagt er, dass Ding bekommen wir nie raus, den sägen wir sauber mit der großen Kettensäge ab und dann kommt die Bühne einfach drüber. Okay, da bin ich beruhigt, dann können die in China auch weiter chillen.

Das AJZ in Leisnig muss man erstmal finden, (#dasnaechsteprojektwirdeinwegweiserprojekt), aber einmal gefunden, lädt es schön zum chillen ein! Da wo der selbstgebaute Strandkorb steht, kommt eine Sitzbühne hin, wo dann Musik drauf gemacht wird. An die Wand links daneben kommt Graffiti.

Baumstumpf des Grauens! Hinter Strandkorb!