Melissa Roscher / 1. August 2016

Zu Besuch bei den fliegenden Juwelen

Am 28.07. machte ich bei tollen Sonnenschein auf dem Weg nach Rübenau. Ich fuhr quasi ins „grüne“ und in Verbindung mit dem tollen Wetter, kam es mir eher so vor als ob ich einen gechillten Ausflug mache.

Angekommen in Rübenau hörte man auf dem Feld die Grillen zirpen und von weiten ertönte leichtes Kinderlachen…

Im Gelände wuselten sie Kinder und Jugendlichen durchs Gelände, im Hintergrund standen große Zelte. „Hier findet ein deutsch-tschechisches Naturcamp statt“, erfuhr ich von einem Jungen, der gerade Begriffe von Gegenständen auf Karteikarten schrieb, um sie auf tschechisch übersetzen zu lassen.DSC_0141

Wo sind denn jetzt die Schmetterlinge???

„Naja Schmetterlinge sind es noch nicht“, erklärte mir die junge Schmetterlingsexpertin vom Projekt. „Wir haben jetzt erste einmal die Puppen aufgeklebt und warten bis sie sich zu Schmetterlingen entwickeln“. Die Puppen befinden sich in durchsichtigen Behältern und stehen in der Sonne auf der Bank. „Wenn sich die Schmetterlinge dann entwickelt haben, werden sie vor Ort frei gelassen“, erklärt sie weiter.

Die Jugendlichen haben bereits eine Schmetterlingsexkursion unternommen, eine Schmetterlingsausstellung durchgeführt und  im Kindergarten einen Workshopn rund um Schmetterlinge angeboten.

Inzwischen haben die Jugendlichen mit einem Geschichtenwettbewerb begonnen und hoffen auf viele eingereichte Geschichten nach den Sommerferien.

Viel Erfolg und bis bald…